Internationale Konferenz über Informationsfreiheit: Nachlese

Montag, 31. März 2014 @ 13:02

Fotobearbeitung: Edward Chapon

Rund 280 Teilnehmerinnen und Teilnehmer besuchten am Freitag/Samstag, 28. Februar/1. März die internationale Konferenz
Freedom of Information under Pressure:
Control - Crisis - Culture
im Kuppelsaal der Technischen Universität in Wien.
Die Konferenz versammelte WissenschaftlerInnen, ExpertInnen für Informationen im öffentlichen Raum, JournalistInnen und PolitikerInnen aus sieben Ländern. Die Beiträge können über den YouTube-Kanal des Europäischen Netzwerks transform! angesehen werden.
Der Standard berichtet darüber und über unglaubliche Vorgänge in Griechenland. Hier finden Sie das Foto eines Panels vom Standard.
Im Falter interviewte Frau Ingrid Brodnig Gill Phillips, die Leiterin der Rechtsabteilung des Guardian, zur Snowden-Affäre.

Am 27. März 2014 strahlte Oe1 die Sendung "Nachrichtenwelt im Umbruch" mit Interviews von KonferenzteilnehmerInnen (Gill Phillips, William Horsley und Markus »fin« Hametner) aus. Einschätzung der staatlichen Überwachungstätigkei tvon Gregor Gisy im Deutschen Bundestag.

Vortrag von Erich Möchl über NSA-Standorte in Österreich.
Der Standard: Bush wollte digitale Atombombe
Eine Schadsoftware, die Behörden und Unternehmen in der EU ausspioniert, ist ein Werk der NSA.

Kommentare (0)


transform.or.at
http://transform.or.at/news/article.php/20140302130949891